die Letzten

Die Letzten (ich Sänger) kennt ihr alle, vom Video -Chaostage 1995 Kampf der Welten-. Aber nicht so schnell mein junger Freund, bis dahin war es ein harter und steiniger Weg (ihr versteht? hart und steinig, Chaostage..., sehr lustig, ich weiß). Erstmal gings in unserem geliebten Bauwagen und Konzerten in der Umgebung weiter. Der Bauwagen gammelte aber langsam auseinander und wir hatten mittlerweile im Umkreis von 50km Auftrittsverbot. Doofen Spießer alle! Nach ein paar Monaten proben in der Gartenlaube der Eltern unserer Bassistin (ne ecchte Prinzessin übrigens, kein Scherz) sahen wir allerdings weder für uns noch für die Letzten eine Zukunft auf dem Dorf. Wir starteten unsere berüchtigte Chaostage'95 Tour (Düsseldorf, Osnabrück, Hannover) und sind dann irgendwie in Hannover hängen geblieben. Muss wohl an den netten Leuten und der Nordstadt gelegen haben.

Dummerweise hatten die Letzten aber weiterhin mit ständigen Besetzungswechseln, durchgeknallten Bandmitgliedern (fragt die Boskops, die wissen wie es ist einen Kleffka an der Gitarre zu haben hahaha) Proberaumrauswürfen und völlig eskalierenden Auftritten zu kämpfen. Aber es gab auch sehr geile Auftritte, keine Frage. Mit TERRORGRUPPE in Peine, mit TERRORGRUPPE, THE PIG MUST DIE und CRASSFISH in Hannover, mit WORLD CHAOS in Möters Eltern ihr Wohnzimmer in Osnabrück, mit den PRODUZENTEN DER FFROIDE in der Sprengel in Hannover, der Abschiedsgig mit TRÜMMERFLORA und noch einige mehr. Aber genauso gab es die Gigs die völlig aus dem Ruder liefen (was nicht immer allein unsere Schuld war wie in Verden, wenn da halt einer aus dem Publikum gratis Tripps an Alle in rauhen Mengen verschenkt, und wenn ich rauhe Mengen sage dann meine ich auch rauhe Mengen, geht das schonmal gewaltig nach hinten los. Irgendwann benahmen wir uns dann auch nicht mehr so ordnungsgemäß und schmissen Spaghettis an die Backstagewände. Das machte wiederum die Sozialarbeiterin mächtig böse und sie wollte uns mitten in der Nacht wo kein Zug mehr fuhr rausschmeissen, ab da wurds dann richtig übel, einzelheiten erspare ich mir aber jetzt mal, denn erstens war ich da schon nicht mehr vor Ort da ich als einziger nüchtern bleiben musste und mit der Karre die Instrumente schon wieder gen Hannover fuhr, und zweitens war es echt nicht schön, für keinen, für die Band nicht und für die Punks aus Verden und Ihr eigentlich sehr geiles JUZ erst recht nicht) und das machte dann irgendwann auch keinen Sinn mehr und so ungefähr 1998 war dann unser letzter Gig.

Diese Geschichte ereignete sich übrigens in den Jahren von 1994 bis 1998 und würde in ihren Einzelheiten solche Pfurzknoten Combos wie die Rolling Stones oder die Sex Pistols verlegen in der Ecke zum Heulen bringen. Einzig GG Allin wäre wohl sehr stolz auf uns gewesen...RIP